Touristenorte auf Mallorca

Touristenorte gibt es auf Mallorca viele, es kommt nur darauf an, welche Art von Tourismus man möchte. Man kann auf der Insel sowohl das Partyleben suchen, als auch einen ruhigen, erholsamen Urlaub verbringen. Ebenso ist es möglich, beides zu kombinieren. Rundreisen auf Mallorca erfreuen sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit. Dabei kann man allen bedeutenden Touristenorten der Insel einen Besuch abstatten.

Viel Erleben in Palma und El Arenal

Die Bucht von Palma nimmt vorzugsweise die Touristen auf, die ihren Urlaub auf dem legendären Ballermann verbringen möchten. Die absolute Hochburg ist hier El Arenal, dem Mekka der Vergnügungssüchtigen. Dieser quirlige Ort bietet Diskotheken und Nachtclubs en masse. Ebenfalls unzählige Shoppingmöglichkeiten in Boutiquen, Souvenirläden und anderen Geschäften sind vorhanden. Obwohl diese relativ kleine Zone Mallorca die größte Bekanntheit auf der Welt hat, gibt es noch viele weitere Touristenorte, die abseits der Vergnügungsmeile liegen. Mittlerweile haben aber auch viele Veranstalter ihr Angebot erweitert. Es stehen nicht mehr nur Vergnügen und Spaß auf dem Programm, auch zum Lernen der Sprache – während Sprachreisen Spanien – lohnt sich ein Besuch der spanischen Insel Mallorca.

Flache Strände für Familien mit Kindern

Familien haben eine große Auswahl an den restlichen Stränden Mallorcas, die allesamt feinsandig sind und eine sehr gute Wasserqualität haben. Die Bucht von Alcudia ist ein sehr beliebtes Ziel bei Familien, bietet sie doch breite, flach abfallende Sandstrände, an denen die Jüngsten gefahrlos im Wasser spielen können.

Die Südwestküste Mallorcas

An der Südwestküste Mallorcas liegt Peguera. Dieser Ort verfügt in seinem Zentrum über einen breiten und vor allem sauberen Sandstrand, der im Sommer zum Großteil das Ziel deutscher Badeurlauber ist.

Wassersportler finden im gesamten Küstengebiet ein breites Betätigungsfeld und können sowohl in einem der bekannten Touristenorte wie Cala Mayor oder Cala D´or ihren Urlaub verbringen, wie auch an weniger überlaufenen Orten.

Boomtown im Süden Mallorcas

Ein moderner Touristenort ist Sa Coma, der südlich von Cala Millor liegt. Cala Millor ist die zweitgrößte Touristenstätte Mallorcas. In den letzten Jahrzehnten erlebte diese Stadt einen Bauboom. Zwar bietet die Stadt einen großen, gepflegten Strand, in der Hochsaison herrscht jedoch Massenandrang. Gerade aber für Singlereisen bietet sich die belebten Touristenorte auf Mallorca an. Ein unverbindliches Kennenlernen fällt gerade hier in einem der unzähligen Bars besonders leicht.

Der Nordosten

Ein ungewöhnlicher Touristenort ist Cala Ratjada im Nordosten der Insel. Das Fischerdorf hält ein quirliges Nachtleben für seine Besucher bereit, ist aber dennoch idyllisch geblieben. Besonders für einen Tauchurlaub eignet sich der Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.